Европейские СМИ о Православии: Баварское радио.

Religion und Glaube in Bayern

Nach der römisch-katholischen und der protestantischen Kirche ist die orthodoxe Kirche die drittgrößte christliche Konfession in Bayern. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wird die russisch-orthodoxe Gemeinde stetig größer.

Von: Barbara Weiß, Bildnachweis

Religion und Glaube in Bayern - Orthodoxe Christen in München | Bild: BR/ Barbara Weiß

Wer einen Gottesdienst der Münchner russisch-orthodoxen Kirche der Heiligen Neumärtyrer und Bekenner Russlands und des Heiligen Nikolaus von Myra besucht, dem fällt gleich auf: Hier sind viele junge Menschen und Familien. Bänke gibt es nicht, dafür überall Kerzen, Ikonen und bunte Heiligenbilder. Alle Frauen tragen Kopftücher.

Orthodoxe Kirche bedeutet "rechtgläubige Kirche"

Das haben die verschiedenen Glaubensrichtungen gemeinsam: Russisch-orthodox, griechisch-orthodox , serbisch-orthodox, rumänisch-orthodox - es gibt ungefähr so viele orthodoxe Einzelkirchen wie es Völker gibt in Ost- und Südosteuropa. Sie alle bilden aber die eine orthodoxe Kirche: die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche Christi des wahren Glaubensbekenntnisses. Wörtlich übersetzt bedeutet orthodox: der "rechte" oder der "unverfälschte Glaube".

"Unabhängig von der Nationalität; die orthodoxe Kirche hat das gleiche Sakramentenverständnis, Kirchenrecht, Gottesdienstordnung, nur die Sprache ist anders, es gibt keine Differenz zwischen russisch-, bulgarisch-, griechisch-orthodox. Wir sind eine Kirche, die aus lokalen Kirchen besteht, die mit einem Land verbunden sind."

Apostoulos Malamoussis, Priester der griechisch-orthodoxen Kirche München

Orthodoxe Kirchen haben kein gemeinsames Oberhaupt

Religion und Glaube in Bayern - Orthodoxe Christen in München | Bild: BR/ Barbara Weiß

Nach dem Gottesdienst können die Gläubigen Ikonen - kleine Heiligenbilder - kaufen.

Orthodoxes Christentum umfasst die Gesamtheit aller Kirchen, die sich spätestens nach der großen Kirchenspaltung von Rom getrennt haben. Seit 1054 gibt es nicht mehr die eine katholische Kirche, sondern die römisch-katholische Westkirche und die orthodoxen Ostkirchen. Sie sind verbunden im Glauben, autokephal, das heißt länderweise autonom in der Verwaltung.

Ein gemeinsames Oberhaupt gibt es nicht. Jede autokephale Kirche hat einen Patriarchen, Metropolit oder Erzbischof, der von der Synode, dem jeweiligen Kirchenparlament gewählt wird. Erst seit der Anwerbung von Arbeitskräften in den 1960er Jahren ist die orthodoxe Kirche in Bayern zu einer signifikanten Größe herangewachsen - und hat sich organisiert. Seit 2010 gibt es eine deutsche orthodoxe Bischofkonferenz. 

 

Zusammengefasst:

Die Orthodoxe Kirche ist nach der Kirchenspaltung 1054 aus der einen katholischen Kirche entstanden. Alle nationalen Einzelkirchen haben ein gemeinsames Sakramenten-Verständnis, Kirchenrecht und dieselbe Gottesdienstordnung. Den einzelnen Teilkirchen steht ein Bischof vor. Es gibt kein gemeinsames Oberhaupt. Bischofsitz der russisch-orthodoxen Kirche im Ausland ist München; der rumänisch-orthodoxen Kirche Nürnberg. Es gibt auch orthodoxe Klöster in Bayern. Priester dürfen heiraten. Bischöfe nicht.

Zahlen und Fakten
Die orthodoxe Kirche ist nach der römisch-katholischen und der protestantischen die drittgrößte christliche Konfession in Bayern. In allen größeren Städten existieren Gemeinden. Bundesweit gibt es weit mehr als eine Million orthodoxe Christen. Fast alle Mitglieder haben Migrationshintergrund. Orthodoxer Religionsunterricht ist in Bayern reguläres Schulfach. Die Gemeinden finanzieren sich aus Spenden.

Glaube und Ziele
Die orthodoxe Kirche versteht sich als Träger und Zeuge einer Kirche, die die Traditionen der Urkirche ohne Bruch bis heute weiter führt.

Источник: https://www.br.de

Добавить комментарий:

В комментариях не допускаются оскорбления и возбуждение расовой, национальной или религиозной ненависти. Каждый комментатор несет полную ответственность за размещенную им информацию — в ленте блога, сообществах и комментариях.


Security code
Refresh

Помочь добрым делам

Hilfe für gute Taten